EMDR

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist eine von der US-amerikanischen Literaturwissenschaftlerin und Psychologin Francine Shapiro in den USA entwickelte psychotraumatologische Behandlungsmethode für  traumatisierte Personen. Ins Deutsche würde man es in etwa übersetzen in  "Desensibilisierung und Aufarbeitung durch Augenbewegungen".

Durch die bilaterale Stimulation der beiden Hirnhälften durch Bewegung der Augen, aber auch durch Klopftechniken am Körper, wird eine Verarbeitung von Erlebten Traumata oder unverarbeiteten Erlebnissen angestrebt.

Man könnte es auch als eine Art Reprogrammierung von fälschlich abgespeicherten oder nicht verarbeitetem Erlebten verstehen.

 

Diese Technik findet Ihren Einsatz in der Behandlung von Traumata und Ängsten.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tamara Schwind

Anrufen

E-Mail

Anfahrt